Optimieren Sie Ihren Energieverbrauch mit Niko Home Control

Der Anteil an Energie, den Verbraucher selbst erzeugen, vor allem mit Photovoltaikmodulen, war noch nie so hoch. Wie sorgen Sie aber dafür, dass diese Energie optimal genutzt wird? Mit Niko Home Control als zentraler Plattform in Ihrem Heim können Sie mühelos Systeme von Partnermarken zentral koppeln und bedienen. Dank der Flexibilität des Systems wird es auch kontinuierlich erweitert. So wird jetzt auch die zentrale Verwaltung Ihres Energieverbrauchs mit Niko Home Control leichter denn je, mit der Kopplung neuer Partner aus dem HLK- und Energiebereich: NIBE und Smappee.

Niko geht eine Partnerschaft mit qualitativ hochstehenden Unternehmen ein, um unsere Häuser komfortabler, sicherer und effizienter zu machen, auch im Hinblick auf das Energiemanagement. Mit Niko Home Control bedienen Sie Rollläden, Heizung, Lüftung, Beleuchtung usw. zentral und können Sie zu jedem Zeitpunkt des Tages und überall den Energieverbrauch all Ihrer Geräte überprüfen. So können Sie genau verfolgen, ob Ihre Geräte nicht unnötig Energie verbrauchen und, falls erforderlich, die entsprechenden Änderungen vornehmen.

Sich ändernder Energiemarkt

„Niko verfügt als Marktführer in Belgien mit Niko Home Control über die ideale Plattform, um verschiedene Systeme miteinander zu verbinden“, sagt Stephane Willaert, Director Partnerships bei Niko. „Wir freuen uns, jetzt die Kopplungen mit NIBE und Smappee einführen zu können“, fährt er fort. Die neuen Integrationen bieten eine Antwort auf den sich ändernden Energiemarkt. Und vor allem: Niko stellt sich damit auf die neuen Herausforderungen ein, die hiermit einhergehen.

So setzt das Unternehmen einen wichtigen Schritt im HLK- (Heizung, Lüftung und Klimatechnik) und Energiebereich. Durch die Kopplung von Smappee mit dem Energieanwendungsmodul von Niko Home Control verfolgen Sie ab jetzt Ihren Energieverbrauch, sehen Sie, welche Geräte am meisten Energie verbrauchen und können Sie sofort die erforderlichen Anpassungen vornehmen. Durch die Integration der NIBE-Systeme gilt dies für Heizung, Kühlung, Lüftung und Warmwasser. Alles von einer zentralen Plattform aus: Niko Home Control.

Einsicht in Energieverbrauch

Die Verbraucher erzeugen immer öfter selbst Energie mit Photovoltaikmodulen, was für eine niedrigere Energierechnung sorgt. Aber wie viel Strom die Photovoltaikmodule genau erzeugen und wie der Energieverbrauch noch mehr reduziert werden kann, ist oft noch unbekannt. Die meisten Verbraucher sind sich nicht dessen bewusst, dass durchschnittlich nur 30 % der durch Photovoltaikmodule erzeugten Energie direkt verbraucht wird und der Rest zurück ins Netz gespeist wird.

„Mit der Integration von NIBE und Smappee erhalten unsere Kunden nicht nur einen besseren Einblick in ihren Energieverbrauch, sondern auch die Möglichkeit, ihn weiter zu senken und dafür zu sorgen, dass sie möglichst viel Energie von ihrem eigenen Dach verwenden. Das ist nicht nur besser für unser Klima, sondern auch für das Portemonnaie“, verdeutlicht Bart Van Remortel, Senior Productmanager Energy & HVAC bei Niko.

Über Niko Home Control

Niko Home Control ist eine bezahlbare Heimautomatisierung, die es ermöglicht, viele Systeme miteinander zu verbinden und zentral zu bedienen. Beleuchtung, Heizung, Lüftung, Rollläden, Markise, Musikanlage und noch vieles mehr bedienen Sie an einem zentralen Ort über einen Touchscreen, Ihr Tablet-PC oder Smartphone: Das ist möglich mit Niko Home Control. Außerdem ist das Unternehmen offen für neue Technologien und offene Ökosysteme. Qualitätsmarken wie Renson, Reynaers, VELUX, Bose und Sonos sind nur einige Beispiele für offizielle Partner, mit denen Niko zusammenarbeitet. So bleiben die Lösungen von Niko zukunftssicher und wird Niko die Plattform par excellence für die Steuerung aller führenden Ökosysteme.

Machen Sie Ihr Zuhause schlauer?